• WIR SIND ELLERBEK
    WIR SIND ELLERBEK
  • WIR SIND GEMEINSAM STARK
  •  WIR SCHLAGEN WELLEN
    WIR SCHLAGEN WELLEN
  • WIR LEBEN SPORT
VEREINS NEWS
Sommerferienersatzprogramm

Fit durch den Sommer!

Der TSV Ellerbek bietet auch dieses Jahr wieder ein Fitness-Ersatzprogramm in der ersten und in der letzten Woche der Sommerferien an. Alle Mitglieder können überall gerne mitmachen. Nur beim Indoor-Cycling gibt es eine Begrenzung - wir haben halt nur 8 Räder, deshalb gilt die Devise: "Wer zu erst kommt fährt mit!"

Den Flyer dazu gibt es hier!

Schöne Ferien wünscht:

Euer Team aus der Geschäftsstelle!

1.Damen Derby gegen Alstertal

Ellerbek 29.3.2017

Am kommenden Sonntag begrüßen wir die Mädels aus Alstertal um 16.00 Uhr in der Harbig-Halle in Ellerbek. Aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs starten die Alstertaler Mädels als klarer Favorit in die Partie. Zum einen mussten wir uns im Hinspiel mit 33:29 geschlagen geben und zum anderen zeigten wir im Hamburger Pokal eine desolate Leistung, die Alstertal mit 34:26 für sich entschied. Zudem spielt Scala eine starke Saison. Mit nur vier verlorenen Partien weilen sie zurzeit auf dem dritten Tabellenplatz.

Dennoch haben wir aus den beiden letzten Begegnungen einiges wieder gut zu machen, weswegen wir mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampfgeist den Alstertalerinnen die Punkte nicht schenken werden. Von großer Bedeutung wird unser Rückzugsverhalten sein, da Alstertal mit den Schwestern Franziska und Johanna Miegel über blitzschnelle Außenspielerinnen verfügt. Zudem muss unsere Abwehr kompakter als am vergangenen Wochenende stehen, um einfache Tore aus dem Rückraum zu verhindern.

Wir freuen uns, dass Julia Steinberg uns in der kommenden Partie wieder zur Verfügung steht. Nach einem vierwöchigen Praktikum in Amerika, ist sie bereit wieder für uns auf Tore-Jagd zu gehen. Aber auch eure Unterstützung ist gefragt! Also seid dabei, wenn es Sonntag wieder heißt:

Klappe und Action!

Eure 1. Damen Sabrina Wrage

1.Damen: Start-Ziel-Sieg gegen den VFL Bad Schwartau

Ellerbek 22.3.2017

Wir erwischten direkt den besseren Start ins Spiel. Die Gäste konnten zwar in der ersten Minute durch einen verwandelten Siebenmeter in Führung gehen, jedoch sollte dies die einzige Führung in diesem Spiel für die Schwartauerinnen bleiben. Aus einer agilen Abwehr heraus konnten wir vermehrt durch schnelle Vorwärtsbewegungen zu einfachen Torerfolgen kommen. Auch Lena Thürich erwischte einen guten Tag im Tor und leitete immer wieder Tempogegenstöße ein. Somit konnten wir uns über 3:1, 8:3 und 11:4 entscheidend absetzen. Die Trainer nutzen diese Phase des Spiels, um allen Spielerinnen Spielanteile zu geben. Mit einem komfortablen 16:9 wurden die Seiten gewechselt.

Die Halbzeitansprache fiel kurz und bündig aus: alles tutti- bitte einfach so weiterspielen! Aber weil wir bekanntlich so unsere Schwierigkeiten mit konsequentem Spielverhalten haben, gewährten wir nach der Halbzeit vorerst dem Schlendrian Einzug ins Geschehen. Im Aufbauspiel agierten wir plötzlich zu statisch und taten uns schwer, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. So mussten wir in der 37. Minute das 17:14 hinnehmen. Die Trainer reagierten und nahmen ein paar Wechsel vor, was uns wieder mehr Sicherheit verschaffte. Laura Ristau konnte im Tor an die gute Leistung von Lena Thürich anknüpfen, so dass wir das Spiel am Ende noch deutlich mit 30:20 nach Hause bringen konnten.

Am kommenden Sonnabend geht es für uns zum Tabellenvierten nach Todesfelde. Seit Gabi Nehmet das Traineramt wieder übernommen hat, läuft es rund für die Mannschaft um Torjägerin Franziska Haupt. Acht Siege, darunter zwei Coups gegen die Titelaspiranten AMTV und Wattenbek, können sich wahrlich sehen lassen. Dennoch konnten wir aus den letzten drei Spielen gegen die SG Todesfelde/Leezen insgesamt 5:1 Punkte mitnehmen, wobei wir auch das Hinspiel mit 29:27 für uns entscheiden konnten. Wenn wir einen guten Tag erwischen, sind wir sicherlich nicht chancenlos!

Daher freuen wir uns umso mehr über jeden Zuschauer, der uns am Sonnabend, den 25.03 um 18 Uhr in Todesfelde unterstützen wird!          Klappe und Action!                 Ann-Kathrin Skubich

Handball

1.Damen: Remis gegen Owschlag/Kroop/Tetenhusen II

Ellerbek 15.03.2017

Vorgenommen hatten wir uns für dieses Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn vieles- umsetzen konnten wir davon leider nur weniges.

Auf unserer Seite war der gesamte Spielverlauf geprägt von etlichen technischen Fehlern und Unzulänglichkeiten im Abschlussverhalten. Leidenschaftlich kämpfende Gegnerinnen konnten somit immer wieder von unseren einfachen Fehlern profitieren.

Dem Publikum konnten wir nur wenig handballerische Hochgenüsse verschaffen. Immerhin sorgten beide Teams für eine enge Kiste, sodass wir uns lediglich in puncto Spannung ein Plus bei den Zuschauern verschaffen konnten. Über 2:2, 8:6 und 11:11 ging es in die Halbzeitpause.

Unglücklicherweise machten wir nach der Halbzeit genau da weiter, wo wir aufgehört hatten. Zu allem Überfluss mussten wir ab Mitte der zweiten Halbzeit auch auf Rebecca Holst und Meike Ostermann verzichten, die beide dem Spielgeschehen aufgrund von Disqualifizierungen nicht mehr beiwohnen durften. Letztendlich war es unserer individuellen Klasse zu verdanken, dass wir in der letzten Minute den 28:29 Führungstreffer durch Maria Ruge erzielen konnten. Was dann geschah, war symptomatisch für das gesamte Spiel: Inra Krück zimmerte den Ball unbedrängt aus rund 15 Metern mit der Schlusssirene ins Tor. Summa summarum ein gerechtes Unentschieden in einem Spiel, das keinen Sieger verdient hatte.

 

Am kommenden Dienstag empfangen wir die Mannschaft vom VfL Bad Schwartau in heimischer Halle. Das Hinspiel konnten wir mit 23:30 für uns entscheiden. Ein Sieg gegen den Tabellenvorletzten ist Pflicht, um den Anschluss an die Top five der Tabelle halten zu können.

Wir freuen uns über jeden, der zu ungewohnter Zeit am Dienstag um 20.00 Uhr den Weg in die Harbig Halle findet.

 

Haltet die Ohren steif!

 

Klappe und Action!           Ann-Kathrin Skubich